MæRE(AT)

 Kurzspielfilm, 2022

Maere_Still_42.jpg
in Festivalauswertung

Wenn ihre Mutter Nicole (27) sie allein lässt, wird Rosa (11) von einer unheimlichen Gestalt heimgesucht. Als sich Nicole eines Nachts heimlich aus dem Haus schleicht, geht Rosa durch die Hölle – und muss dabei lernen, dass hinter ihrer Angst weit mehr steckt als eine harmlose Kinderphantasie.

Regie

Lisa Reich, Josef Zeller

Buch

Maya Duftschmid, Lisa Reich, Josef Zeller

Produktion

Schmidbauer-Film in Zusammenarbeit mit der HFF München, in Koproduktion mit dem Bayerischen Rundfunk

Produzenten

Tanja Schmidbauer, Andreas Schmidbauer

Produktionsleitung

Michaela Mederer

Redaktion BR

Claudia Gladziejewski

Kamera

Felix Riedelsheimer

Szenenbild

Rahel Pribbernow

VFX

Tobias Sodeikat

Cast

Lisa Schuldeis, Lina Schuldeis, Lynn Kremer, Liliane Amuat, Marisa Growaldt, Jonas Brachmann, Laura Jessat

30 Minuten

Psychothriller, Horror

Pfingsten 2021

FilmFernsehFonds Bayern

(Nachwuchsförderung 50.000€)

unterstützt durch den Freundeskreis der HFF München e.V. 

in Koproduktion mit dem Bayerischen Rundfunk

FSK 12

Maere-A1-3mm_Beschnitt.jpg
Lorbeerkranz.png
Filmfestival Max Ophüls Preis 2022

Wettbewerb

BFF Fiction Kurzfilmfestival Schrobenhausen 2022

Offenes Fenster

Mære_Still_6
Mære_Still_6

press to zoom
Mære_Still_5
Mære_Still_5

press to zoom
Mære_Still_2
Mære_Still_2

press to zoom
Mære_Still_6
Mære_Still_6

press to zoom
1/5